Das hilft bei Erbrechen und Übelkeit – speziell bei (Klein-)Kindern

Ein guter Morgen beginnt mit gesunden Kindern. Ein unguter — naja … Und wie so oft frag ich mich, wie kann ich meinem Kind am besten helfen. Und zwar schnell und sofort. Und zwar so:Viele Dinge habe ich einfach nicht im Haus. Das ist aber immer da:

  • Nux vomica
  • Fencheltee

Nux vomica hab ich selbst auch in der Schwangerschaft gegen die Übelkeit genommen. Bei meinem älteren Kind hab ich das Gefühl, dass es recht gut wirkt. (Dosierung siehe hier.)

Fencheltee ist magenfreundlich und schmeckt gut und gleicht den Flüssigkeitsverlust wieder aus. In ganz kleinen Schlückchen getrunken bleibt’s auch wirklich unten. Mein Tipp: Das mittlerweile 4-jährige Kind kriegt den Tee im Fläschchen – wie früher. Erstens darf es dann wieder ein bissl Baby sein, zweitens geht da nur  wenig raus. Und drittens kann es im Liegen trinken. Auch gut, auch süß: Anisaufguss (30g Aniskörner mit 1l siedendem Wasser übergießen, 10 min ziehen lassen),

Essen geb ich nur, wenn das Kind möchte: Brot, Zwieback, Salzstangen.

Bei häufigem Erbrechen Zähne putzen nicht vergessen! Der saure Mageninhalt greift sonst die Zähne an.

So dramatisch der Morgen begann, so schnell war das Kind binnen weniger Stunden wieder hergestellt. Wenn das Erbrechen jedoch nicht und nicht aufhört, ist ein Arztbesuch angesagt.

Ein Gedanke zu “Das hilft bei Erbrechen und Übelkeit – speziell bei (Klein-)Kindern”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s